Spezialisten für Endodontolgie (EDA)

Ein EDA Spezialist für Endodontologie muss folgende fundierte Kenntnisse nachweisen.

Grundlagen

Fundierte und erweiterte Kenntnisse für die zahnärztliche Praxis auf dem
Gebiet der Endodontologie sowie die kritische Wertung der speziellen
Fachliteratur.

Stoffkatalog (nicht abschließend)

  • Anatomie und Physiologie des orofazialen Systems;
  • Ätiologie, Pathogenese und Epidemiologie der Zahndefekte und des Zahnverlustes;
  • Ätiologie, Pathogenese und Epidemiologie der Parodontopathien (nur Grundlagen);
  • Unverträglichkeitsreaktionen, Allergien;
  • Diagnostische und prognostische Verfahren;
  • Rekonstruktive Diagnose unter Berücksichtigung des aktuellen Wissensstandes;
  • Beherrschung eines synoptischen Behandlungskonzeptes
    (Schmerzbehandlung, Infektionskontrolle, Anamnese, Befundaufnahme, Diagnose,
    prognostische Beurteilung der Zähne, weiterführende Diagnostik, systematische
    Behandlungsplanung und Behandlungsablauf, differentialtherapeutische Überlegungen,
    Langzeitbewährung der Therapiemittel, Erfassen und Beurteilen von
    Risikopatienten und Konsequenzen für die Planung und Behandlung).
  • Rekonstruktive Aspekte der Parodontologie unter besonderer
    Berücksichtigung der Paro-Endo-Läsion.
  • Spezielle Pathologie der Pulpa
  • Spezielle Pathologie des Parodontiums
  • Überblick der aktuellen Aufbereitungstechniken
  • Überblick der aktuellen Wurzelfülltechniken
  • Endodontisch relevante Aspekte der Mikrobiologie
  • OP-Techniken der chirurgischen Endodontie
  • Chirurgisch rekonstruktive Aspekte der Endodontie (Augmentative Verfahren)
  • Endodontisch relevante Aspekte der Traumatologie (Reimplantation etc. )
  • Spezielle prothetische Restaurationstechnik des endodontisch versorgten Zahnes
  • Festsitzender Zahnersatz (insbesondere moderne Präparationsprinzipien und -techniken,
  • plastische, gegossene, keramische u. ä. Stumpfaufbauten, metallgestützte Kronen- und
    Brückenrekonstruktionen, metallfreie Kronen- und Brückenrekonstruktionen, Befestigung
    von Rekonstruktionen, Langzeitprognose und klinische Bewertung der Therapiemittel);
  • Direkte und indirekte metallische, plastische, keramische und ähnliche Rekonstruktionen.
  • Okklusionskonzepte, Registriertechniken und Artikulatoren, Konzepte und Behandlungsstrategien
    bei Totalsanierungen



Erwartungen an den Spezialisten für Endodontologie der EDA

 Der Spezialist für Endodontologie der EDA dokumentiert sein
besonderes Engagement auf dem Gebiet der Endodontologie durch:

  • Aktive Mitarbeit an Fortbildungskursen und wissenschaftlichen Fachtagungen
  • Wissenschaftliche Arbeiten im Rahmen seiner Möglichkeiten
  • Referententätigkeit auf seinem Fachgebiet
  • Aktives Engagement bei der Aus- und Weiterbildung der zahnärztlichen/zahntechnischen
  • Mitarbeiter/Innen Mitarbeit im Vorstand und in den Ausschüssen der EDA

EDA – producing office,
Filchnerstr. 16,  D-89231 Neu-Ulm, 
Tel. +49 (0)731 985 85 45,  
Email info@eda-eu.org, 
IMPRESSUM